Willkommen
Maratua

Maratua

Unsere TRAUM - Reise 28. Juli - 20. August 06




Für Details mit dem Cursor über die Karte. Da gibts einiges Interessantes zu entdecken.

Wenn Ihr Maratua anklickt, kommt Ihr auf die offizielle Maratua WEB-PAGE

Und hier ein Bild zum Träumen ...

Das Paradies - Maratua Paradise Resort



Kein Bluff...

... hier war Bugalow Nr. 3 von rechts für uns angeschrieben, Jüpiiii!!!
Maratua Island

Unterbringung:

Das kleine, aber feine Resort mit nur 10 großzügigen Bungalows bietet Erholung pur. 8 Beachbungalows reihen sich am feinsandigen weissen Strand aneinander und bieten einen wunderbaren Blick aufs Meer und die mit Stegen verbundenen zwei Wasserbungalows sowie das Restaurant und Tauchcenter der Anlage. 8 Holzbungalows im landestypischen Stil liegen direkt am Strand. Alle Zimmer sind mit Ventilator, einem gefliestes Badezimmer mit Badewanne, Dusche und WC und Veranda ausgestattet. Von der Veranda hat man einen wunderbaren Blick auf das Meer.

Im Preis inkludiert sind neben der Unterkunft 3 Bootstauchgänge plus ein Nachttauchgang pro Tag, davon mindestens einmal während Ihres Aufenthaltes ein Trip mit 2 Tauchgängen nach Sangalaki sowie ein weiterer Trip mit 2 Tauchgängen nach Kakaban.

Lage
Maratua ist eine Insel bzw. ein Atoll vor dem indonesischen Teil Borneos, Kalimantan, und ist ein idealer Ausgangpunkt, um die berühmten Tauchplätze von Sangalaki und Kakaban zu betauchen. Maratua lässt sich auch gut mit den Inseln Sipadan, Mabul, Kapalai als auch Lankayan und Layang Layang, alle auf dem malaysischen Teil von Borneo gelegen, kombinieren. Aber auch eine Kombination mit unserem kompletten Sulawesiprogramm ist möglich.
Die Bootsüberfahrt von Tarakan in Sabah nach Maratua dauert ca. 4 Stunden, von Berau in Kalimantan ca. 3,5 Stunden.

Tauchbasis Maratua Paradise Resort

Beschreibung

Die Tauchbasis fährt neben den spektakulären Plätzen von Maratua selbst auch die Inseln Nabucco, Sangalaki und Kakaban an. 3 Bootstauchgänge sowie ein Nachttauchgang pro Tag sind im Reisepreis bereits inklusive.
Riesige Schwärme von Barrakudas, Adlerrochen, Graue Riffhaie, Dickkopfmakrelen, Thunfische, Hammerhaie und Mantas, kurzum ein Tauchertraum, der an diesem einmaligen Platz mit etwas Glück täglich wahr werden kann. Wer große Fische und tiefes Wasser mag wird hier mit Sicherheit voll auf seine Kosten kommen. Und am Jetty vom Maratua Paradise Resort findet der Makrofan Mandarinfische, Anglerfische und vieles mehr. Ein sehr vielseitiges und spektakuläres Gebiet.

Beschreibung:
Höhepunkte beim Tauchen vor Maratua :

„Turtle Traffic“ mit, wie der Name schon sagt, vielen Schildkröten.

„Big Fish Country“, ein Strömungstauchgang in einem Kanal . Dieser Tauchplatz liegt nur 10 Bootsminuten von Nabucco Island am Eingang des größten Kanals. Der Tauchgang beginnt in der Regel an der Außenriffkante und folgt der immer stärker werdenden Strömung bis zum Kanaleingang. Dort wird in etwa 27 m Tiefe an der Riffkante in der zum Teil starken Strömung eine Pause eingelegt, um die Schau zu bewundern, die sich hier abspielt. Regelmäßig patrollieren hier große Graue Riffhaie sowie Weißspitzen und Schwarzspitzen Riffhaie. Mit etwas Glück kann man hier auch Hammerhaie antreffen. Etwas weiter an der Riffkante entlang trifft man auf zwei große, fast stationäre Barrakuda-Schwärme. Kurzum: diesen Platz sollte an auf keinen Fall verpassen!

„Second Channel (Shark City)“: gute Chancen auf Hammerhaie und Adlerrochen.

Ein Großteil der weiteren Plätze sind Steilwände und befinden sich ebenfalls an der Nordostseite des Atolls. Meistens handelt es sich um steile Hänge mit vereinzelten Sandflächen, wo man mit Glück Stachelrochen oder Weißspitzen-Riffhaie, Adlerrochen und Schildkröten beobachten kann. Auch Napoleons und vereinzelt Leopardenhaie sieht man häufig.

Unsere Meinung
Sangalaki hat sich ja unter Tauchern aufgrund seiner vielen Mantas längst einen Namen gemacht und auch Kakaban mit seinem berühmten Jellyfish Lake ist nicht mehr ganz unbekannt. Dennoch liegen diese Inseln hier noch quasi am Ende der Welt, die Gegend ist touristisch unberührt und auch die Anreise ist etwas umständlich, wofür aber die tollen Tauchplätze und die einsame Athmosphäre entschädigen. Auch die Tauchplätze direkt um Maratua und die Nachbarinseln Nabucco können sich sehen lassen. Makrofans kommen hier voll auf Ihre Kosten, aber auch im Großfischbereich kann man einiges sehen. Schildkröten, verschiedene Haiarten inklusive Hammerhaien, Adlerrochen und vieles mehr warten auf Sie...direkt am Jetty der Anlage kann man Mandarin Fische, Dragonets und Anglerfische beobachten. Eine traumhafte Anlage mit Robinson Feeling und unglaublichen Tauchmöglichkeiten !


Veraltete PHP-Version im Einsatz
Der Seiteninhaber muss die Version auf mindestens 7.3 erhöhen.